Bank Schilling schaut auf erfolgreiches und produktives Geschäftsjahr 2018 zurück

Die Bank Schilling aus Hammelburg konnte dieser Tage mit dem Geschäftsbericht 2018 einen Überblick über die Geschäfts- und Unternehmensentwicklung im vergangenen Jahr vorlegen, der erneut bewies, wie erfolgreich die Privatbank den aktuellen Herausforderungen innerhalb der Branche begegnet. So konnten die Gewinne auf einem seit Jahren stabilen Niveau gehalten werden, die Bilanzsumme stieg gegenüber dem Vorjahr um 29,5 Mio. EUR auf 1,02 Mrd. EUR. Mit der Neueröffnung der Geschäftsstelle in Düsseldorf kam die Bank Schilling zudem ihrem Anspruch der Kundennähe nach und konnte ihre bundesweite Präsenz auf nunmehr 16 Filialen und vier Geschäftsstellen ausweiten. Als Arbeitgeber bewies die Privatbank aus Hammelburg ihr Engagement für Chancengleichheit: Der Frauenanteil am Mitarbeiterstamm der Unternehmensgruppe lag im abgelaufenen Geschäftsjahr bei 49,4 Prozent. In Anerkennung der Qualität seiner Beratungsleistung wurde das Finanzinstitut ferner zum zwölften Mal in Folge vom „Elite Report“ ausgezeichnet und darf infolgedessen auch 2019 den Titel „Bester Vermögensverwalter“ tragen.

Die komplette Pressemitteilung zum Geschäftsjahr 2018 der Bank Schilling finden Sie hier.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.