Investitionen in Kryptowährungen: Zu riskant und intransparent für Privatanleger. Selbst Ethereum-Erfinder und Nobelpreisträger warnen – Bank Schilling aus Hammelburg rät zur soliden Vermögensplanung

Jens Wöber, Filialleiter der Bank Schilling-Niederlassung in Darmstadt, warnt vor Spekulationsblasen auf dem Markt der Digitalwährungen: „Kein Privatanleger sollte sich dem Totalverlustrisiko einer Investition in Kryptowährungen aussetzen.“

Investmentexperten, Bankenaufseher, Nobelpreisträger: Warnungen vor den Gefahren einer Investition in Kryptowährungen kommen seit Jahren aus allen Sektoren des Finanzwesens. Erst kürzlich merkte Paul Krugman, Träger des Nobelpreises für Wirtschaftswissenschaften, in einem Artikel in der New York Times an, dass Kryptowährungen keine Verbindung zur Realität haben und ein Zusammenbruch dieses Marktes wahrscheinlich ist. Doch nicht nur „Außenstehende“ raten zur Vorsicht. Anfang des Jahres mahnte selbst der Erschaffer einer Kryptowährung zur Vorsicht: Programmierer Vitalik Buterin, der 2013 die Krypto-Währung Ethereum kreierte, erinnerte über Twitter potenzielle Investoren daran, dass Kryptowährungen noch immer eine neue und hoch-volatile Asset-Klasse sind, die jederzeit gegen Null fallen kann.

weiterlesenInvestitionen in Kryptowährungen: Zu riskant und intransparent für Privatanleger. Selbst Ethereum-Erfinder und Nobelpreisträger warnen – Bank Schilling aus Hammelburg rät zur soliden Vermögensplanung

Langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden vom Vorstand der Bank Schilling & Co AG geehrt

Im Juli 2018 feierte die Bank Schilling & Co AG die Jubiläen diverser Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Insgesamt bedankte sich der Vorstand der Privatbank aus Hammelburg bei fünf Jubilaren, die dort allesamt seit mindestens 15 Jahren tätig sind.

Aloys Tilly, Vorstandsmitglied der Bank Schilling & Co AG freut sich über die Verbundenheit und die bereits erbrachte Eigeninitiative der Angestellten. Auch vom Nachwuchs wünscht er sich eine ähnliche Motivation und den Mut zu selbstständigem Denken und Arbeiten. Er weiß, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine der Säulen sind, die den Erfolg eines jeden Unternehmens tragen. Nicht nur deshalb ist ihm und der gesamten Geschäftsleitung die Pflege der persönlichen Beziehungen zu den Angestellten besonders wichtig.

weiterlesenLangjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden vom Vorstand der Bank Schilling & Co AG geehrt

Bank Schilling & Co AG aus Hammelburg setzt auf aktive, anbieterunabhängige Vermögensverwaltung und ein breites Produktportfolio – spezifisch für die individuellen Erwartungen und Anlageziele des Kunden

Das Bankhaus Schilling betreut und begleitet seine Kunden auf dem Weg zu einer langfristigen, auf individuelle Lebensplanungen angepassten Vermögensverwaltung. Für das Unternehmen aus Hammelburg bedeutet Betreuung: ganzheitliche, qualitativ hochwertige Beratung, abgestimmt auf die Vorstellungen und Wünsche des Kunden – plus aktives Vermögensmanagement. Dafür sorgen unsere fachkundigen Vermögensberater ein Leben lang – und auch über Generationen hinweg. Wir setzen auf Stabilität und möchten diese auch unseren Kunden zukommen lassen. Verantwortungsvolles Handeln sehen wir deshalb als den maßgeblichen Kern unserer Beratungsphilosophie. Im persönlichen Gespräch ermitteln unsere Vermögensberater zunächst die Zielvorstellungen eines jeden Kunden und erstellen anhand dessen ein persönliches Vermögenskonzept. Dabei richten wir uns nach individueller Lebensplanung, Risikoeinstellung, Anlageerfahrung und Renditeerwartung des Kunden.

Wir übernehmen auf Wunsch für unsere Kunden sämtliche Wertpapierentscheidungen, selbstverständlich abgestimmt auf deren Anlagepräferenzen und Anlageziele. Der Erfolg gibt dem Unternehmen Recht: Zum elften Mal in Folge erhielt die Bank Schilling & Co AG 2017 die Bestnote „summa cum laude“ beim Branchenranking der Fachmagazine Elite Report und Handelsblatt und zählt damit zu den besten Vermögensverwaltern im deutschsprachigen Raum.

weiterlesenBank Schilling & Co AG aus Hammelburg setzt auf aktive, anbieterunabhängige Vermögensverwaltung und ein breites Produktportfolio – spezifisch für die individuellen Erwartungen und Anlageziele des Kunden

Risiko „Immobilienblase“? Was beim Immobilieninvestment zählt und unter welchen Voraussetzungen eine Anlage in „Betongold“ empfehlenswert ist – Bank Schilling informiert

Mehr als sieben Millionen Deutsche nutzen Immobilien als Kapitalanlage. Eine Studie des Forschungsinstituts DIW zeigt, dass die Entscheidung sich auf lange Sicht fast immer finanziell rentiert hat. Selbst in Finanz- und Wirtschaftskrisen sind Immobilien eine sichere und stabile Wertanlage, die eine Nettojahresrendite von mindestens zwei bis drei Prozent einbringt. Aufgrund der historisch niedrigen Zinsen besteht am Finanzmarkt jedoch die Befürchtung, die nächste Immobilienblase werde nicht lange auf sich warten lassen. Die Immobilien-Kaufpreise steigen angeblich vielerorts schneller als die Mieten. Droht aber tatsächlich das Platzen einer Immobilienblase? Lohnt sich ein Immobilien-Investment überhaupt noch? Bank Schilling & Co AG informiert Sie über die Voraussetzungen für ein erfolgreiches Investment in „Betongold“ – und warum Sie sich wegen der „Immobilienblase“ keine Sorgen machen sollten, solange Sie erstklassig beraten worden sind.

In Immobilen als Kapitalanlage investieren? Vor allem eine Frage der Lage

Im Zuge einer ganzheitlichen Vermögensverwaltung bietet die Bank Schilling & Co AG ihren Kunden seit vielen Jahrzehnten auch die Möglichkeit einer Direktinvestition in Immobilien. Die Experten des privaten Bankhauses in Hammelburg, das im Jahr 1923 von Josef Schilling gegründet wurde, beobachten die Marktlage ganz genau und unterstützen Sie bei der Auswahl und Finanzierung Ihrer Wunsch-Immobilie.

Die aktuelle Zins- und Marktsituation verschafft nach Meinung des Bankhauses interessierten Anlegern die Chance auf Freiräume für die Umsetzung individueller Anlagepräferenzen. Die Investition in das richtige „Betongold“ gilt, dank der hervorragenden wirtschaftlichen Situation in Deutschland, als eine sichere und stabile Wertanlage. Die Kaufpreise sind in einigen Großstädten wie Hamburg und München zwar sehr hoch, dennoch ist es vielerorts nach wie vor äußerst chancenreich, in den Markt einzusteigen.

weiterlesenRisiko „Immobilienblase“? Was beim Immobilieninvestment zählt und unter welchen Voraussetzungen eine Anlage in „Betongold“ empfehlenswert ist – Bank Schilling informiert

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.