Bank Schilling zum Thema nachhaltige Geldanlagen: Ein kurzfristiger Trend oder eine sinnvolle Alternative zu klassischen Finanzprodukten?

Geldanlagen, die unter Beachtung ökologischer, ethischer oder sozialer Aspekte getätigt werden, finden sich heutzutage unter einer Vielzahl von Begrifflichkeiten: Grüne oder ethische Geldanlage, sustainable Investment, verantwortliche Geldanlagen, social Investment und vieles mehr. Der diesen unterschiedlichen Bezeichnungen gemeine Überbegriff ist der Anspruch der Nachhaltigkeit. Noch kommt ein Großteil der Gelder auf dem Markt der nachhaltigen Kapitalanlagen zwar von institutionellen Investoren, Privatanleger ziehen jedoch kräftig nach. Doch sind ökologische, ethische und soziale Investments eine sinnvolle Alternative zu konventionellen Geldanlagen? Die Experten der Bank Schilling aus Hammelburg werfen einen Blick auf die zunehmend populäre Investitionsstrategie und deren Eignung für Privatanleger.

Bank Schilling: Nachhaltigkeitsansatz muss nicht auf Kosten der Rendite gehen

Ökologisches und soziales Bewusstsein gewinnt in immer größeren gesellschaftlichen Bereichen an Bedeutung. Bei der Ernährung werden vegetarische und biologisch angebaute Lebensmittel immer beliebter, bei der Mobilität wird die CO2-Bilanz häufig in die Entscheidungsfindung einbezogen. Im Finanzbereich entsprechen nachhaltige Investments dem zunehmenden Bedürfnis der Menschen, ihrer Sorge um Umwelt, Mitmenschen und nachfolgende Generationen Taten folgen zu lassen. Doch müssen die Anleger das gute Gewissen mit Minderrenditen bezahlen? Zahlreiche Studien sind dieser Frage seit den 70er Jahren nachgegangen, in einem Großteil davon schneiden Kapitalanlagen mit Nachhaltigkeitsanspruch nicht schlechter ab als konventionelle Strategien. In einigen Bereichen übertreffen ethische, soziale und ökologische Investments ihre herkömmlichen Pendants sogar, etwa bei Anlagen in Nordamerika oder in Schwellenländern. Nach Einschätzung der Anlageexperten der Hammelburger Privatbank Bank Schilling können Investments unter Nachhaltigkeitsaspekten daher eine durchaus interessante Komponente im Portfolio darstellen. Mit ausgewählten Nachhaltigkeitsstrategien lässt sich sogar eine Überrendite gegenüber dem Markt erzielen.

Nicht alle „grünen“ Investments sind tatsächlich grün, so die Bank Schilling

In der Finanzbranche werden Kapitalanlagen, die unter dem Anspruch der Umweltverantwortung, der sozialen Verträglichkeit und der verantwortungsvollen Unternehmensführung getätigt werden, basierend auf den englischen Begriffen Environment, Social, Governance, unter dem Kürzel „ESG“ zusammengefasst. Der Markt dieser ESG-Investments befindet sich im Aufschwung: Dem Marktbericht 2019 des Forums Nachhaltiger Geldanlagen (FNG) zufolge, waren in Deutschland im Jahr 2018 1.527 Milliarden Euro in verantwortlichen Geldanlagen, davon 219 Milliarden Euro in den nach strikteren Kriterien zertifizierten, nachhaltigen Investments gebunden. Allein das Investitionsvolumen der nachhaltigen Geldanlagen ist gegenüber dem Vorjahr um knapp 30 Prozent gewachsen. Bei einem derart rasanten Markwachstum bleiben Versuche, auch ohne tatsächliche ESG-Meriten von dem Trend zu profitieren, nicht aus: Einige unlautere Anbieter sind darauf aus, ihren Finanzprodukten unberechtigterweise den Anschein der Nachhaltigkeit zu verleihen. Dieses sogenannte „Greenwashing“ macht es aus Sicht der Bank Schilling für Laien zunehmend schwierig, tatsächlich verantwortungsbewusste Kapitalanlagen zu erkennen.

Nicht nur bei der Unterscheidung zwischen unzweifelhaften und lediglich vermeintlich nachhaltigen Finanzprodukten können die Berater der Hammelburger Privatbank Anleger unterstützen. Auch im Bereich der ESG-Investments stellt die Wahl der richtigen Strategie die für den Anlageerfolg entscheidende Variable dar. Aus diesem Grund stehen die Vermögensspezialisten Kunden auch in diesem Segment selbstverständlich bei der Findung und Implementierung einer dem persönlichen Risikoprofil entsprechenden und zielführenden Investitionsstrategie zur Seite.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.