Bank Schilling stellt die Weichen für Nachfolgeregelung

Gespräche über eine mögliche Übernahme durch die Münchner MERKUR BANK / Eigentümergeführte Werte bleiben erhalten

Im Sinne der Aufrechterhaltung der langjährigen eigentümergeführten Privatbanktradition hat die Bank Schilling mit Sitz in Hammelburg die strategischen Voraussetzungen für eine erfolgreiche Nachfolgeregelung geschaffen: Wie der Vorstand jetzt mitteilte, wurden im Auftrag des Inhabers im Hinblick auf die Übernahme maßgeblicher Bereiche des Bankgeschäftes der Bank Schilling durch die Münchner Merkur Bank KGaA Gespräche aufgenommen. Über die grundlegenden Rahmenbedingungen wurde bereits Übereinkunft erzielt.

Ebenso wie die Privatbank aus Hammelburg wird die Merkur Bank bereits in zweiter Generation inhabergeführt. Ziel der geplanten Übernahme ist neben der Fortführung der werteorientierten Unternehmenstradition auch die Nutzung von Synergieeffekten hinsichtlich der Geschäftsbereiche und der regionalen Präsenz zur Fortsetzung des Wachstumskurses beider Häuser.

Die ausführliche Pressemitteilung der Bank Schilling zu dem Vorhaben ist hier zu finden.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.